Hygge: Gemütliche Ideen für dein Zuhause in der kalten Jahreszeit

Hygge - gemütlich, heimelig, bequem

Gerade in der kalten Jahreszeit haben wir ein besonderes Bedürfnis nach Gemütlichkeit. Die Dänen nennen es Hygge. Das bedeutet, heimelig, gemütlich und kuschelig.
Übrigens, der Aussprachetipp für Hygge lautet fürs Y: Denk ein „I“, sag ein „Ü“.

Da unser Leben in der heutigen, meist digital bestimmten Welt sehr hektisch ist, sehnen wir uns gerade jetzt nach Geborgenheit, Genuss und Behaglichkeit.

Dann können wir so richtig runterfahren.

Hilfreich hierfür ist es Kerzen anzuzünden, einen heißen Tee oder Kaffee zu trinken, unsere Lieblingsmusik zu hören, evtl. ein gutes Buch zu lesen und es uns auf dem Sofa so richtig gemütlich zu machen, eben Hygge!

Hygge - gemütlich ein Buch lesen, einen heißen Tee oder Kaffee trinken etc.

Hygge, so wird aus deiner Wohnung ein Kuschelparadies

Neben Kerzen und Teelichtern sorgt natürlich ein wohliges Kaminfeuer für entsprechende Gemütlichkeit. Der Blick in tanzende Flammen, einfach herrlich.

Kamine gibt es für jeden Wohnraum, ob groß oder klein.

Auch wenn du zur Miete wohnst, brauchst du auf heimeliges Kaminfeuer nicht zu verzichten. Dazu brauchst du auch keine Wände aufzustemmen oder bauliche Veränderungen vorzunehmen, denn es gibt neben Ethanol auch Elektrokamine.

Kamin - Elektrokamin

So ein Elektrokamin hat natürlich auch seine Vorteile, denn du ersparst dir das lästige Holzschleppen. Auch gibt es keine Ruß- oder Rauchbelästigung. Trotzdem erhältst du wohlige Wärme und eine gemütliche Atmosphäre.

Wer es rustikaler oder eleganter mag, auch für den gibt es Modelle im Netz oder in entsprechenden Fachgeschäften.

Derartige Modelle sind einfach aufzubauen und einfach in der Wohnung aufzustellen. Genau der passende Anblick für gemütliche Winterabende.

Gleiches gilt für Bio-Ethanol Kamine, auch hier gibt es die unterschiedlichsten Ausführungen, von modern bis rustikal.

Auch hiermit erzeugst du eine gemütliche Stimmung in deiner Wohnung und auch dieser benötigt keinen Abzug und kann in jeder Wohnung genehmigungsfrei aufgestellt bzw. aufgehängt werden.

Gemütliche Beleuchtung

Neben Kerzen und dem zauberhaften Schein eines flackerndem Kaminfeuers eignen sich Laternen und Leseleuchten, um es in deinem Zuhause so richtig schön „Hygge“ werden zu lassen.

Hygge - Laterne, Kerzenschein, Kuscheldecke

Leseleuchten sorgen dann für ordentliches Licht, wenn du ein Buch lesen, ein Kreuzworträtsel lösen oder Handarbeiten verrichten möchtest.

Dennoch verliert der Raum durch diese Lichtquellen nichts von seiner behaglichen Atmosphäre.

Ideal ist es, wenn du wie im vorstehend verlinkten Fall die Helligkeit und die Lichtfarbe wählen kannst.

Sollte das nicht möglich sein, empfehle ich dir, wenn möglich, für deine Leseleuchte auf Leuchtmittel mit sog. warmem Licht zu setzen.

Und wenn du dann noch solche Laternen aufstellst, ist die kuschelige Stimmung perfekt!

Laterne Hygge

Hygge – eine Kuscheldecke muss sein

Eine kuschelig weiche Decke muss unbedingt her, wenn es um das Thema Hygge und damit um Gemütlichkeit geht.

Die Auswahl ist natürlich riesig. Du kannst dich bspw. für eine unifarbene Flausch- bzw. Fleecedecke entscheiden, die es in vielen Farben und Größen gibt.

Natürlich gibt es derartige Kuscheldecken auch mit Muster.Auch diese gibt es in verschiedenen Farben und Größen.

Falls du lieber ein Naturmaterial hast, gibt es natürlich auch Wolldecken aus Baumwolle oder aus edler skandinavischer SchurwolleDamit bekommst du ein unbehandeltes Naturprodukt für gemütliche Stunden auf der Couch, wenn es draußen stürmt und schneit.

Wolldecken - Hygge

Auch gibt es Baumwolldecken mit hübschem Zopfmuster.

Die Auswahl ist, wie gesagt riesig. Ob aus Kunstfaser für kleines Geld bis zum Luxusbereich aus reinem Lammfell. Es gibt für jeden Geschmack etwas. So ist bestimmt auch die passende Kuscheldecke für dich dabei!

Eins steht fest, in eine flauschig-warme Decke gehüllt, sind kalte Winterabende gleich viel besser zu ertragen.

Warme Füße mit Teppichen und mehr

Für die kältere Jahreszeit gehört auch ein weicher Teppich und/oder flauschiger Läufer in die Wohnung. Denn, diese verleihen nicht nur die passende Hygge Atmosphäre, sondern wärmen auch noch von unten. Sind diese aus den richtigen Materialien, hast du nie mehr kalte Füße.

Teppich - Hygge

Derartige kuschelig-warme Modelle gibt es natürlich in verschiedenen Größen und ist aus Schurwolle. Also genau richtig für kühle Abende.

Und wenn du deinen Füßen dann noch warme Wollsocken z.B. aus Alpaka-Wolle gönnst, dann hast du nichts mehr zu befürchten.

Auch ein echtes Schaf- oder Lammfell verwöhnt kalte Füße.

So ein Fell macht sich allerdings nicht nur auf dem Boden gut, sondern sieht auch super schön aus, wenn du es in einem Sessel drapierst. Außerdem ist es so weich und warm, da magst du gar nicht mehr aufstehen.

Hygge: Omas Tipp für Friernasen

Wenn du besonders rasch frierst und sogar eine kuschelige Wolldecke nicht ausreicht, muss Omas Tipp her. Denn bereits unsere Großeltern wussten sich bei Kälte zu helfen. Und zwar mit einer Wärmflasche.

Allerdings sehen die heutigen Wärmflaschen deutlich peppiger aus und taugen sogar als gemütliche Deko-Idee!

Wärme von Innen

Heiße Getränke, ein köstlicher Tee, ein dampfender heißer Kakao oder ein duftender Kaffee, einfach herrlich an kalten Tagen. Und wenn du dir diese „Innenwärmer“ dann noch selbst in ein einer schönen Kanne mit passender Tasse auf einem hübschen Stövchen servierst, dann sieht das nicht nur sehr schön aus, sondern hält auch noch deine Getränke heiß.

Es gibt Kombi-Kanne/Tasse bspw. von Cha Cult in sehr vielen Variationen. Sehr kreativ und einfach nur schön.

Und wenn die Kanne und die Tasse dann noch schön bunt ist, dann hebt das gleich die Laune in der dunklen Jahreszeit.

Hygge: Bequeme Sitzgelegenheiten

Gemütliche und somit bequeme Sitzgelegenheiten gehören nicht nur im Herbst und Winter in jeden Wohnraum.  Aber gerade jetzt, wenn es draußen ungemütlich wird, schätzen wir diese für besinnliche Abende besonders.

Neben Kuscheldecken verwöhnen Stoffe wie Wolle, Samt oder Alcantara sowie Wildleder unsere Seele. Denn, diese Materialien fühlen sich besonders weich an und haben somit Wohlfühlcharakter.

Tischlein deck dich

Zur Gemütlichkeit gehört natürlich auch, dass du mal rasch ein Buch, eine Zeitschrift oder dein Getränk abstellen kannst. Sicherlich willst du deine Sachen gerne in der Nähe haben und nicht für jedes Teil aufstehen müssen.

Und wenn du so ein Beistelltischchen dann noch bequem an die Stelle rollen kannst,  dann ist das doch Bequemlichkeit pur.

Hygge: Wohlfühlklamotten

Um auf dem Sofa gemütlich abzuhängen, was kann es da besseres geben als ein Jogging- oder Haus-Anzug.

Natürlich ist es auch völlig o.k. wenn du dich lieber in einen kuscheligen Bademantel oder in sonst ein Lieblingsteil einmummelst.

Damit es dir auch nicht langweilig wird

Zu einem gemütlichen Winterabend gehört für mich auch ein gutes Buch und schöne Kuschelmusik.

Hygge - so geht Gemütlichkeit

Also mir ist inzwischen so richtig warm um’s Herz geworden. Jetzt gehe ich in die Küche und backe erst mal einen Kuchen oder ein paar Kekse! Denn auch das gehört für mich in die Winterzeit.

Was treibst du so, wenn es draußen kalt und nass wird?

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Und wenn du Fragen hast, nimm einfach Kontakt auf!

Alles Liebe für dich!

Gabi

Autor: Gabriele Valerius-Szöke

Wohndesign – renovieren, einrichten, dekorieren & mehr! Ich helfe dir dein individuelles Wohndesign zu finden, zeige dir, wie du alles Schritt für Schritt im ausgesuchten Einrichtungsstil passend in Szene setzt und wo du das entsprechende Interior u. stimmige Deko bekommst! Außerdem gebe ich Tipps für die Balkon- und Gartengestalung sowie zum renovieren und vieles mehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.