Erfahrungen in der Kindheit, alte Wunden heilen und ein gespaltenes Land

Kindheit und was das gespaltene Land damit zu tun hat

Komischer Titel, sagst du jetzt vermutlich. Denn, was sollen Erfahrungen in der Kindheit, alte Wunden und ein gespaltenes Land gemeinsam haben?

Auf den ersten Blick scheint da doch nichts zusammenzupassen.

Da ich mich allerdings schon lange für Psychologie und die Gesundheit der Seele interessiere, wusste ich intuitiv, dass das Interview zwischen Herrn Dr. Hans-Joachim Maaz und Ken Jebsen, der den freien Sender KenFm betreibt, interessant werden könnte.

Denn, darin sollte es um ein aktuelles Thema gehen. Schließlich braucht man sich nur umzusehen und die Zusammenhänge erkennen bezüglich Maskenzwang, „Social Distancing“, dem ganzen Zirkus, der derzeit auf der Welt los ist.

Wie man unschwer erkennt, hat das tatsächlich zu einer  Spaltung der Menschen des Landes geführt.

Die einen halten sich strikt an die Vorgaben der Regierung. Einige mutieren sogar zum Denunziantentum und andere machen genau das Gegenteil. Und das hat zu besagter Spaltung geführt, sogar in Familien und unter Freunden.

Kindheit – alte Wunden heilen

Wie ich eingangs erwähnte, beschäftige ich mich schon lange mit Psychologie, denn auch das gehört für mich ganz klar zu einer ganzheitlichen Gesundheit.

Man braucht doch tatsächlich nur in die eigene Kindheit zu schauen, um zu erkennen, warum wir mit so vielen Verunsicherungen zu kämpfen haben.

Die meisten Menschen haben in ihrer Kindheit doch Sätze wie “das kannst du nicht, dazu bist du noch zu klein”, “wenn Erwachsene reden, hast du still zu sein” oder Ähnliches bzw. Schlimmeres gehört.

Nicht umsonst gelten die Deutschen als das Volk mit den meisten Versicherungen. Und das ist nicht ungewöhnlich, wenn die alte Geschichte aus der Kindheit nicht aufgearbeitet wurde.

Übrigens, wenn du dich gerade fragst, ob du auch irgendwelche Schatten aus der Kindheit hast, dann empfehle ich dir dieses Buch. Denn es ist sehr verständlich geschrieben und bietet sehr gute Hilfe, um alte Wunden zu heilen.

Alte Wunden heilen, von Gabriele Stöger u. Wilfried Reiter! - Kindheit
Anzeige

Als ich seinerzeit dieses Buch durchgearbeitet habe, hatte ich sehr viele AHA-Momente und es hat mir extrem geholfen.

Um meine eigene Vergangenheit aufzuarbeiten habe ich bereits mit ca. 25 Jahren das erste Buch mit psychologischem Hintergrund in die Hand genommen und mich dann immer weiter in die Materie eingelesen.

Eine starke Persönlichkeit braucht keinen Führer

Aber was hat denn nun die Kindheit mit der Spaltung des Landes zu tun?

Hier war mir aufgrund meines Vorwissens irgendwie gleich klar, dass die Art und Weise, wie wir erzogen und in unserer Persönlichkeit bestärkt oder eben nicht bestärkt wurden, auch darauf Auswirkungen haben kann.

Denn schließlich befinden wir uns derzeit in einer permanenten Stress-Situation. Täglich prasseln neue Horrormeldungen auf uns ein.

Ist man dann nicht gefestigt, klammert man sich an einen vermeintlichen Führer, der einem alles vorkaut und der schon wissen wird, wo es lang geht.

Das ist nicht böse gemeint, sondern eine ganz verständliche Reaktion.

Es macht nämlich einen gewaltigen Unterschied, ob du dich in der Kindheit geliebt und bestärkt gefühlt hast. Schließlich hängt damit zusammen, ob du dich selbst lieben und dich für wertvoll halten kannst.

Das wiederum hat dann natürlich auch Auswirkungen auf dein  Selbstwertgefühl, deinen Erfolg, deine Partnerschaften u.v.m.

Aber genug der Vorrede. Schließlich soll es heute in erster Linie um das Interview und das Buch von Herrn Dr. Maaz gehen. Und da würden weitere Ausführungen an dieser Stelle den Rahmen sprengen.

Durch besagtes Interview und das Buch, von Herrn Dr. Maaz, habe ich wieder viel lernen dürfen.

Und wenn auch du mehr über die Zusammenhänge bezüglich Kindheit und dem, was die Krise mit dir und/oder deinem Umfeld macht, erfahren möchtest, dann solltest du dir dieses interessante Interview unbedingt anhören.

HIER geht’s zum INTERVIEW mit Herrn Dr. Hans-Joachim Maaz – KLICK!

Dr. Hans-Joachim MaazDas gespaltene Land

Wie ich bereits angedeutet habe, hat Herrn Dr. Hans-Joachim Maaz darüber auch ein Buch geschrieben.

Wenn du tiefer in die Materie einsteigen möchtest, dann kann ich dir dieses Werk sehr empfehlen.

Das gespaltene Land von Hans-Joachim Maaz - und was das mit deiner Kindheit zu tun hat
Anzeige

Kindheit – der Mensch ein soziales Wesen

Da ich mich nicht unbedingt wiederholen möchte und es auch nicht besser hätte ausdrücken können, füge ich an dieser Stelle mal den Text ein, den Ken auf seiner Website dazu schreibt:

Der Mensch ist ein soziales Wesen. Menschen sehnen sich nach Zusammenhalt, Gemeinschaft und nach sozialen Kontakten – das macht uns zu dem, was wir natürlicherweise sind: selbstbewusst, innovativ, frei.

Was im Moment in Deutschland und auch weltweit unter dem Schlagwort „Social Distancing“ praktiziert wird, ist das genaue Gegenteil von dem, was dem Menschen gut tut. Es ist unnatürlich und verstärkt Misstrauen sowie Isolation. Gleichzeitig wird Gehorsam gefördert, da durch die Einschränkung von Gruppenaktivitäten (Schließung von Spiel- und Sportplätzen, Verbot von Großveranstaltungen) und durch das Verbergen der Gesichtszüge (Mundschutz) soziale Interaktion nur noch schwer möglich ist.

Vollständige Kommunikation besteht aus Mimik, Gestik, Körperhaltung. Fehlt davon ein Aspekt, so wird ein Gespräch unecht und führt zu Missverständnissen – Ein Gespräch mit Mundschutz ist so, als würde man durch eine Glasscheibe versuchen, ein Eis zu essen – halbgar, unbefriedigend, Fake.

Ob nun diese so genannten „Schutz-Maßnahmen“ begründet sind oder nicht, steht hier nicht zur Debatte. Fakt ist, die Bewegungs- und Verhaltensfreiheiten, die wir noch im letzten Jahr genießen durften, sind eingeschränkt. Hinzukommen Eingriffe ins Grundgesetz, der politisch gewünschte „aufmerksame“ Bürger sowie eine direkte Ausgrenzung von Skeptikern und Andersdenkenden.

Aktuell existiert eine ganze Liste von Werkzeugen, die das Potenzial für eine massive gesellschaftliche Spaltung haben. Gefährliche Zeiten für Menschen, die die Freiheit lieben und Dinge sagen wie: „Parallelen zur DDR – Überwachungsstaat dank Corona-App – Die Maske muss weg, sie ist ein Symbol der Angst“.

Die Antworten sind immer ähnlich: „Ach, der Vergleich hinkt doch! Quatsch, ist doch alles Open-Source! Krude Verschwörungstheorie!“

Im Gespräch fragen wir Hans-Joachim Maaz nach seiner Meinung zum geistigen Zustandes der Bürger in Zeiten von „C“. In seinem Buch „Das gespaltene Land“ beschreibt der Psychiater und Psychoanalytiker was passiert, wenn eine Gesellschaft die Sehnsucht nach einem/r FührerIn noch nicht überwunden hat.

Hören wir mal, was laut Maaz eine gesunde Gesellschaft ausmacht, wie wir aus den Spaltungsprozessen wieder herauskommen und zu einem aktiven, selbstbestimmten Zusammenleben zurückfinden können.

Quelle: KenFm

Ich hoffe, auch du kannst Einiges aus dem Interview und dem Buch für dich mitnehmen.

Teile mir doch deine Meinung in einem Kommentar mit!

Fragen bezüglich Gesundheit kannst du mir via E-Mail stellen. Schau dich auch gerne auf meinem Gesundheitsblog um!

Als Gesundheitsinteressierte/n lade ich dich auch recht herzlich in meine Telegram-Gesundheitsgruppe ein. Dort findest du noch weiterführende Informationen, Angebote und kannst natürlich ebenfalls gesundheitsrelevante Fragen stellen.

Alles Liebe für dich!

Gabi

Autor: Gabriele Valerius-Szöke

Wohndesign – renovieren, einrichten, dekorieren & mehr! Ich helfe dir dein individuelles Wohndesign zu finden, zeige dir, wie du alles Schritt für Schritt im ausgesuchten Einrichtungsstil passend in Szene setzt und wo du das entsprechende Interior u. stimmige Deko bekommst! Außerdem gebe ich Tipps für die Balkon- und Gartengestalung sowie zum renovieren und vieles mehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.