Regale, Einbauregale – platzsparend für kleine Räume

Regale für jede Gelegenheit

Regale, damit kann jeder ganz leicht Ordnung halten. Außerdem eignen sich Regale und besonders Einbauregale für kleine Räume. Denn, sie sind nicht nur vielseitig nutzbar, sondern auch platzsparend.

Du kannst Regale kaufen. Es gibt sie in vielen Preisklassen, Farben und Varianten, ob als

oder du kannst sie selber bauen.

Unter vorstehendem Link findest du alle möglichen Regalvarianten angegangen beim Wandregal über ein Weinregal bis hin zum Raumteiler.

Regale selber bauen

Wenn es um platzsparende Regale geht, dann sind natürlich auch Einbauregale zu nennen. Hierfür kannst du bspw. eine Nische in deiner Wohnung verwenden, in die du das Regal einbaust.

Wenn du unterm Dach wohnst, eignen sich Dachschrägen ebenfalls zum Einbau von Regalen.

Aber es gibt eine weitere Möglichkeit ein platzsparendes Einbauregal zu bauen.

Allerdings musst du dafür Eigentümer der Immobilie sein oder du musst dir vorher eine schriftliche Genehmigung deines Hauseigentümers holen. Andernfalls kann es passieren, dass du nach Auszug aus der Wohnung alles wieder zurückbauen musst.

Einbauregal für unser Minibad

Wir haben ein extrem kleines Bad und konnten lediglich einen Spiegelschrank über dem Waschbecken aufhängen.

Da unser Bad sehr eng ist, kam es nicht in Betracht einen Schrank oder ein Regal an die Wand zu stellen bzw. aufzuhängen. Denn, vermutlich wären wir da permanent dagegen gelaufen.

Da wir jedoch ein älteres Haus gekauft hatten, wo wir einige Wände mit Rigips (Gipskarton) verkleiden mussten, so auch im Bad, war es hier eine gute Möglichkeit ein Einbauregal in die Wand einzubauen. Denn, hinter der Gipskartonwand befindet sich ein Holraum.

Dieser Zwischenraum ist auch tiefer, als sonst üblich. Denn, früher befand sich in unserem Haus zwischen Bad und Küche ein altes Fenster, weil diese Wand mal eine Außenwand war. Denn, die Küche ist ein nachträglicher Anbau.

Da wir das merkwürdig fanden, haben wir das Fenster und somit die Wand bei unseren Sanierungsarbeiten mit Rigips verkleidet.

Planung des Einbauregals

Gesagt, getan! Zunächst legten wir fest, wie groß das Regal in etwa sein sollte und bestimmten, in welcher Höhe und Breite es eigebaut werden kann.

Dabei mussten wir die Anordnung des sog. Ständerwerkes (Profile) beachten, da wir die Rigipswand bereits vor ca. 2 Jahren eingebaut und damals nicht an das Regal gedacht hatten.

Glücklicherweise hatten wir seinerzeit Fotos von allen Arbeitsschritten gemacht. Das kam unserer Planung jetzt zugute.

Wenn wir gleich zu “Sanierungsbeginn” daran gedacht hätten, wäre das natürlich kein Problem gewesen. Denn, dann kann man die Profile gleich so planen und setzen, wie man es haben möchte.

In unserem Fall, mussten wir uns nun aber nach den Gegebenheiten richten, sonst wäre der Aufwand zu groß gewesen. Somit plazierten wir das Regal genau zwischen zwei Profile.

Regale selber bauen: Das benötigst du

Wenn du eine Wand verkleiden möchtest brauchst du natürlich Rigips. Im Fall eines Bades oder sog. Nassraumes empfehle ich die grünen Platten, denn die sind für derartige Räume geeignet.

Außerdem brauchst du entsprechende Profile und Schrauben, um die Gipskartonplatten zu befestigen.

Und falls du keinen Akkuschrauber besitzt, ist auch dieser empfehlenswert. Denn damit geht es einfacher.

Bosch Professional Akkuschrauber GSR 12V-15 (2x2, 0 Akku, 12 Volt, 39tlg. Zubehör-Set, SchraubenØ max: 7mm, in Tasche)
Anzeige

Dann brauchst du auch noch für die Stoßkanten, wo die Gipskartonplatten aufeinandertreffen reißfeste Bewehrungsstreifen (Gewebe), weil es sonst an diesen Stellen später Risse geben kann.  Diese Gewebestreifen gibt es in Rollen.

Außerdem benötigst du Spachtelmasse zum Verspachteln der Stöße und eine Glättkelle, mit der du die Spachtelmasse aufträgst und glatt streichst.

In unserem Fall brauchten wir auch noch eine Handsäge bzw. Handstichsäge für Trockenbau, da die Trockenbauwand ja bereits vorhanden und geschlossen war. Und wir mussten ja nun den Platz für das Regal aussägen.

Glücklicherweise hat mein man einiges an Werkzeug, da er u.a. als Hausmeister arbeitet.

Aussägen der Fläche für das Einbauregal mit einer Handsäge Regale - Trockenbau
Hier siehst du Beginn des künftigen Ausschnitts für das Regal, wo mein Mann mit der Handsäge begonnen hat, die Gipskartonwand zu öffnen

Normalerweise ist eine Wandverkleidung mit Gipskartonplatten natürlich nicht so tief, dass man ein Regal hineinbauen kann. Denn üblicherweise verkleidet man damit lediglich unebene Wände und versteckt dahinter Kabelsalat von verlegten Stromkabeln und sonstigen Leitungen.

Deshalb denke bitte auch daran, wenn du in die Gipskartonwand ein Einbauregal hineinbauen möchtest, dass du den Holraum entsprechend der gewünschten Regaltiefe berechnest und die Profile in angemessener  Entfernung zur alten Wand setzt.

Unser Regal hat im fertigen Zustand eine Tiefe von 16 cm, eine Breite von 51 cm und eine Höhe von 94 cm.

Außerdem haben wir auf den Boden des Regals noch Fliesen gesetzt, die wir von unseren Wandfliesen übrig hatten.

Falls du das ebenfalls möchtest, musst du dir ggf. auch noch ein Paket Fliesen, Fliesenkleber und Fugenmasse sowie Silikon kaufen, falls du diese Dinge nicht vorrätig bzw. von anderen Arbeiten übrig hast.

Des Weiteren brauchst du noch Regalbretter und Winkel sowie passende Schrauben, mit denen du diese befestigt.

Regale: Einbau des Regals

Zunächst sägte mein Mann also ein etwas kleineres Loch in die Wand, dort wo das Regal hinsollte (sieh Foto oben). Damit verschaffte er sich einen Überblick, ob er die Platzierung der Profile nach Sichtung der alten Fotos korrekt eingeschätzt hatte.

Dann vergrößerte er die Öffung schrittweise, bis alles passte.

Anschließend wurden neben den in der Wand vorhandenen Profilen weitere Profile für die Regalrückwand und die Seitenteile des Regals gesetzt und festgeschraubt.

Bosch Professional Akkuschrauber GSR 12V-15 (2x2, 0 Akku, 12 Volt, 39tlg. Zubehör-Set, SchraubenØ max: 7mm, in Tasche)
Anzeige

Anschließend schnitt mein Mann die Gipskartonplatten entsprechend zu und befestigte diese mit Schrauben an den entsprechenden Profilen.

Verspachteln der Stöße

Nachdem alles eingepasst und verkleidet war, wurden alle Stoßkannten / Ecken mit Gewebe bedeckt, so kann nichts reißen. Danach hat er die erste Schicht Spachtelmasse aufgetragen.

Stöße des Regals verspachteln
Da alles etwas eng war, hat mein Mann die Gipskarton-Regalrückwand geteilt und musste die Stöße verspachteln

Das Ganze musste dann gut trocknen und etwas geschliffen werden, bevor eine zweite Schicht Spachtelmasse aufgetragen werden konnte. Schließlich soll ja alles ordentlich aussehen und schön glatt sein.

Bitte mach nicht den Fehler beim ersten Spachtelauftrag zu viel auftragen zu wollen, um rascher fertig zu werden. Dann wird das Ergebnis nicht so hübsch.

Nachdem auch die zweite Schicht durchgetrocknet war, hat mein Mann alles schön glatt geschliffen und entstaubt.

Anschließend hat mein Mann den Boden des Regals noch mit ein paar Fliesen verschönert. Wir hatten noch einige Fliesen unserer verwendeten Wandfliesen übrig.

Fliesen für den Regalboden - Regale
Diese Fliesen haben wir auch für einige Wände unseres Bades verwendet und hatten noch einige übrig. Deshalb haben wir diese für den Regalboden verwendet.

Dann noch alles verfugt und die Wandanschlüsse mit weißem Silikon verfugt.

Als auch diese Arbeiten erledigt und alles gut getrocknet war, konnte gestrichen werden.

Hier ist das Ergebnis nachdem es 2 x gestrichen ist.

Einbauregal - Regale
Das fast fertige Regal. Jetzt braucht es nur noch 2-3 Regalbretter

Regalbretter auswählen und befestigen

Nun überlegten wir, aus welchem Material die Regalböden sein sollen. Wir entschieden uns für Naturholz, die wir uns im Baumarkt auf das entsprechende Maß zusägen lassen wollten.

Befestigen wollen wir diese mit Winkeln aus Metall.

Wir fuhren deshalb zum nächstgelegenen Baumarkt um zu schauen, was dort vorrätig war. Allerdings waren wir von der Qualität des angebotenen Materials ziemlich enttäuscht.

Aber es gibt ja nicht nur diesen Baumarkt, sondern auch andere kleinere Fachgeschäfte.

Übrigens: Dass man im Ausland manchmal etwas länger suchen muss und nicht das gleiche Angebot hat, wie in Deutschland, das sollte jeder bedenken, der auswandert.

Uns stört das nicht sonderlich, denn als wir 2005 nach Ungarn kamen, war das Angebot deutlich kleiner als heute.

Du kannst dir derartige Bretter natürlich auch selbst zurechtsägen, wenn du fertige Regalböden kaufen kannst.

Regalbretter für Regale
Anzeige

Regale: Regalbretter – Part. 2 – neue Überlegungen

Mittlerweile haben wir uns entschieden die Regalbretter aus Altholz, welches in unserem Schuppen lagert, selbst herzustellen.

Säge und Hobel besitzt mein Mann und Lasur oder Farbe gibt es in jedem Baumarkt reichlich zur Auswahl.

Mein Mann muss allerdings erst passende Bretter heraussuchen, zurechtsägen, diese dann hobeln und aufhübschen.
Das dauert etwas.

Außerdem haben wir uns entschlossen unser Einbau-Regal mit einem Rollo zu verschließen, damit man nicht gleich das Kosmetik-Produkte-Chaos sieht, wenn man ins Bad hineinkommt.

Aber auch hier haben wir noch nicht das passende Rollo gefunden, denn ich möchte kein schlicht weißes oder graues Rollo.

Ein Muster, was zum Thema Strand passt, wäre mir am Liebsten. Aber zumindest etwas Farbe z.B. Blau oder Türkis darf es schon sein.

Verdunkelungsrollo Rollo Vorhang Fenster Kettenzugrollo Seitenzugrollo viele Farben Breite 60-200 cm Höhe 180 cm Stoff lichtundurchlässig verdunkelnd Metall Halter (Größe 60 x 180 cm Farbe Blau)
Anzeige

Ich bin sicher, dass ich aber bald fündig werde.

Da ich dich aber nicht länger auf den Blogbeitrag warten lassen möchte bis alles fertig ist, veröffentliche ich den Beitrag schon mal zum jetzigen Zeitpunkt.

Sobald das Regal dann komplett fertig ist, liefere ich die entsprechenden Fotos selbstverständlich nach!

Noch Fragen? Dann nimm gerne Kontakt mit uns auf!

Alles liebe für dich!

Gabi

Übrigens: Falls du auch in Ungarn lebst, dort Urlaub machen willst oder dich mit dem Gedanken trägst nach Ungarn auszuwandern, schau dir gerne auch unsere Website/Blog “https://ungarn-urlaub.eu” an!

Autor: Gabriele Valerius-Szöke

Wohndesign – renovieren, einrichten, dekorieren & mehr! Ich helfe dir dein individuelles Wohndesign zu finden, zeige dir, wie du alles Schritt für Schritt im ausgesuchten Einrichtungsstil passend in Szene setzt und wo du das entsprechende Interior u. stimmige Deko bekommst! Außerdem gebe ich Tipps für die Balkon- und Gartengestalung sowie zum renovieren und vieles mehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.