Veränderungen im Leben, manchmal muss man die Richtung ändern, damit es weitergeht

Veränderungen im Leben

Das Leben ist eine ständige Veränderung, ob es uns passt oder nicht, das gehört dazu. Wenn es um Veränderungen im Leben geht, können diese jedoch Ängste in uns hervorrufen.

Doch ohne Veränderung würde das Leben stillstehen. Bereits der Englische Naturforscher Charles Darwin wusste:

„Es ist nicht die stärkste Spezies die überlebt, auch nicht die intelligenteste, es ist diejenige, die sich am ehesten dem Wandel anpassen kann.“

Derzeit geht es auch mein Leben mal wieder etwas holpriger zu. Deshalb  komme ich nicht dazu, in diesem Blog, es ist einer von dreien, regelmäßig zu schreiben.

Ich konzentriere mich derzeit nämlich auf einen anderen Tätigkeitsbereich und zwar helfe ich meinem Mann beim Aufbau unseres Immobilienunternehmens in Ungarn.

Hier übernehme ich das Office, da ich bereits in meinem früheren Leben in Deutschland bei Hausverwaltungen gearbeitet habe und eine ganze Weile dort als selbständige Maklerin tätig war.

Natürlich soll mein Baby, der Gesundheitsblog, den ich bereits seit einigen Jahren betreibe, auch nicht zu kurz kommen.

Außerdem steht bald ein Umzug an und das heißt packen und an viele Dinge gleichzeitig denken.

Da ich natürlich auch nur zwei Hände habe, geht einfach nicht alles. Somit schauen wir mal, wohin die Reise geht!

Bevor ich mich jedoch für einige Zeit von hier verabschiede, habe ich mein eigenes Thema zum Anlass genommen, noch einen Blogbeitrag über Veränderungen im Leben zu schreiben.

Veränderungen im Leben – Prioritäten setzen

Ich bin mir sicher, dass es nicht nur mir so geht. Es scheint eine Zeit zu sein, die sehr viel Wandel mit sich bringt. Und so muss man einfach Prioritäten setzen. Aber wie funktioniert das?

Hier solltest du dich einfach fragen, was du am liebsten machst und was dir besonders wichtig ist. Eine weitere Entscheidungshilfe kann es sein, zu schauen, was besonders gut funktioniert, denn schließlich musst du ja auch von etwas leben.


Anzeige

Veränderungen im Leben – die Situation analysieren

Besonders wichtig erscheint es mir außerdem zu sein, die jeweilige Situation regelmäßig zu analysieren. Wenn du das machst, wird dich das deinem Erfolg näher bringen und du wirst sicherlich ein glücklicheres Leben führen.

Gerade wenn es um den Aufbau eines Geschäftes geht, erscheint mir die Situationsanalyse als äußerst wichtig. Regelmäßig bedeutet, wenn du dir einmal pro Woche dafür die Zeit nimmst.

Frage dich dann: Wo stehe ich jetzt? Was will ich erreichen und was nicht? Bin ich derzeit auf dem richtigen Weg? Und welcher Schritt ist der nächste?

Wenn du das erledigt hast, dann musst du nur noch ins TUN kommen. Hierbei solltest du dann außerdem überlegen, wer tut was und bis wann.

Veränderungen im Leben – lerne damit umzugehen

Veränderungen im Leben bedeuten auch Chancen, die es gilt zu nutzen. Dabei stellt sich natürlich die Frage, ob du Neuem grundsätzlich aufgeschlossen gegenüberstehst oder eher nicht, ja womöglich darunter leidest. Ist Letzteres der Fall, dann übersiehst du eventuell die Chancen, die das Leben dir bietet und das wäre schade.

Egal worum es geht, ob es um eine berufliche Position geht, die du erreichen möchtest, um eine Sprache, die du erlernen willst oder dir einen liebevollen Partner oder interessante Freunde an deiner Seite wünschst, zunächst einmal musst du dich öffnen. Nur dann kann sich dein Leben zum Positiven hin ändern.

Aber unsere Ängste halten uns meist von einem möglichen Erfolg ab. Daher schauen wir heute mal etwas hinter die Kulissen, woran das liegt und was du dagegen tun kannst.

Veränderungen im Leben – was dich vom Erfolg abhält

Als Erstes ist hier dein Bauchgefühl zu nennen. Zwar wird uns seit Jahren eingetrichtert, dass wir darauf hören sollen, doch wenn es um Veränderungen im Leben geht, dann ist das Bauchgefühl eher hinderlich.

Das hat folgenden Hintergrund: Deine innere Stimme, also dein Bauchgefühl, hat alles im Unterbewusstsein abgespeichert, was du je erlebt hast. Ob es dir bewusst ist oder nicht, spielt dabei keine Rolle.

Wenn nun eine Veränderung ansteht, dann werden alle abgespeicherten Informationen in Sekundenschnelle durchforstet. Und wenn es nur eine winzige Ähnlichkeit gibt, dann meldet dein Unterbewusstsein GEFAHR!

Wir interpretieren das dann falsch und lassen uns womöglich von einer Sache, die für uns eine große Chance bergen kann, abhalten. Daher solltest du der Warnung lieber auf den Grund gehen und deine Ängste auflösen.

Ein weiterer Punkt, der dich von deinem Erfolg abhält, könnte sein, dass du zu viel auf andere Menschen hörst. Dabei solltest du dir stets vor Augen halten, dass andere nie etwas aus deinem Blickwinkel sehen können, sondern nur aus ihrem eigenen. Deshalb ist es wichtig, dass du unbedingt deine eigenen Erfahrungen machst.

Hinzukommt, dass manche Menschen auch neidisch sind und dir deinen Erfolg nicht gönnen.

Auch ist es möglich, dass sich lediglich dein innerer Kritiker zu Wort meldet. Denn sind wir doch mal ehrlich, keiner ist kritischer mit uns, als wir selbst.

Höre also lieber nicht auf diese Stimme, sondern sage dir, dass diesmal alles anders werden kann, selbst wenn du früher oft gescheitert bist. Schließlich bist du jetzt reifer und hast dazugelernt. Auch wirst du nicht mehr die gleichen Fehler machen.

Was glaubst du wie stolz du bist, wenn du es dann geschafft hast?!

Veränderungen im Leben – übernimm endlich Verantwortung

Falls du keine Verantwortung übernehmen möchtest und dich stattdessen lieber in der Opferrolle siehst, dann ist dies ein weiterer Grund, der dich von deinem Erfolg abhält. D.h., du gibst lieber anderen die Schuld an deinem Schicksal.

Wenn du so weitermachst, wird sich nichts in deinem Leben ändern, dann wirst du dich immer hilflos und ohnmächtig fühlen. Nur du kannst deinem Leben eine andere Richtung geben und für Veränderungen im Leben sorgen.

Ob du es glaubst oder nicht und ob es dir gefällt oder nicht, du bist einzig und alleine für dein heutiges Leben verantwortlich!

Übernimmst du die erforderliche Verantwortung in deinem Leben, dann brauchst du nur noch etwas Durchhaltevermögen. Denn es ist logisch, dass nicht immer alles gleich wie am Schnürchen klappt.

Daher solltest du dir Motivationsinseln bauen, die dich – wenn mal was schiefgelaufen ist – auffangen und dich motivieren doch durchzuhalten.

Bevor du startest überlege dir deshalb sehr genau, warum du diese Veränderungen im Leben möchtest. Wenn du etwas nur machst, um anderen Menschen einen Gefallen zu tun, dann wirst du sicherlich nicht durchhalten. Du musst es in jedem Fall selbst wollen.

Also, male dir dein Ziel, was du erreichen möchtest in den schillerndsten Farben aus. Erstelle ein Visionboard, überlege dir, wie du dich fühlst, wenn du dein Ziel erreicht hast. Dann klappt das auch mit der Motivation.

Ich hoffe, dir hat mein Beitrag gefallen! Gerne höre ich von dir in einem Kommentar. Natürlich kannst du auch jederzeit Kontakt mit mir aufnehmen.

Leider kann ich dir nicht sagen, wann ich mich hier wieder melde. Auch ist es möglich, dass sich durch unseren Umzug einige grundlegende Dinge ändern, die ich jetzt noch nicht verraten kann. Aber du kannst ja die beiden anderen Blogs besuchen, die ich oben erwähnt habe, dann siehst du ja, was bei mir bzw. uns passiert!

Du darfst in jedem Fall gespannt sein!

Autor: Gabriele Valerius-Szöke

Als Texterin und Bloggerin helfe ich Einzelunternehmern sowie kleinen und mittleren Unternehmen (KMU's), die keine Zeit haben, sich auf ihre Kernkompetenz konzentrieren möchten oder denen beim Schreiben einfach die richtigen Worte fehlen. Für diesen Kundenkreis erstelle ich individuell zugeschnittene, exzellente Inhalte für Websites, Werbung und Korrespondenz etc.

2 Gedanken zu „Veränderungen im Leben, manchmal muss man die Richtung ändern, damit es weitergeht“

  1. Liebe Gabriele,
    ein sehr kraftvoller Beitrag, der ganz schön ins Gewissen redet, und anspornt. Dein Tipp, einmal in der Woche den Standpunkt zu überprüfen, fand ich super, das werde ich mir angewöhnen. Vernatwortung selbst zu übernehmen, scheint ein großes Thema zu sein. Auch ich bemerke immer wieder, dass ich eventuell die volle Bedeutung noch nicht erkannt habe, die Macht über das eigene Leben zu haben bzw. anzunehmen. Und ja, von anderen sich abhalten lassen, das ist eine nicht zu utnerschätzende Gefahr. Ich höre inzwischen nur noch auf mich selbst…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.